Aussenputze

Ein Aussenputz besteht aus dem, jeweils  für das Mauerwerk passenden GRUNDPUTZ sowie der dazugehörigen ENDBESCHICHTUNG.

Wo und wie man diese beiden Komponenten am geeignetsten einsetzt, lesen Sie hier:

Leichtgrundputz

Beschreibung Technische Daten Untergrund Endbeschichtungen
Der Grundputz leicht ist ein werksgemischter Kalk/Zement-
Trockenfertigmörtel mit Leichtzuschlag für händische und maschinelle Verarbeitung, speziell geeignet für Massivbauweise (Tonziegel).

Die Rohstoffe für den Grundputz leicht sind Kalk, Zement, Sande, Leichtzuschlagstoffe und Zusatzmittel.

Der Grundputz leicht ist ein wasseraufnahmehemmende, mineralischer, feinkörniger Kalk-/Zementputz, der gute Wasserdampfdurchlässigkeit und abgestimmte Elastizität aufweist. Bei maschineller Verarbeitung ist kein Vorspritzer nötig.

Der Grundputz leicht eignet sich als Unterputz für Innen und Aussen, insbesondere auf hochwärmenden Wandbaustoffen und stellt einen idealen Unterputz für Dünnschicht und Edelputze dar.
Größtkorn: 2 mm
Druckfestigkeit: >2,5 N/mm²
Biegezugfestigkeit: >1,0 N/mm²
Wärmeleitzahl: 0,4 W/mK
Trockenrohdichte: ca. 1200 kg/m³
Der Untergrund muss trocken, frostfrei, staubfrei, nicht wasserabweisend, frei von Ausblühungen, tragfähig und frei von losen Teilen sein (ÖNORM B 3346). Endbeschichtungen auf Grundputz leicht sind:

  • Silikatgrundierung – Silikatputz
  • Silikonharzgrundierung – Silikonharzputz
  • Kalk-Zement-Reibeputz

    Beschreibung Technische Daten Untergrund Endbeschichtungen
    Der Kalk-Zement-Reibeputz ist ein fabriksmäßig hergestellter Trockenfertigmörtel für maschinelle Verarbeitung.

    Die Rohstoffe sind Kalk, Zement, Sande, Perlite und Zusatzmittel.

    Der Kalk-Zement-Reibeputz ist wasseraufnahmehemmend, mineralisch, feinkörnig und hat eine gute wasserdampfdurchlässigkeit.
    Größtkorn: 2 mm
    Druckfestigkeit: >2,5 N/mm²
    Biegezugfestigkeit: >1,0 N/mm²
    Wärmeleitzahl: 0,8 W/mK
    Trockenrohdichte: ca. 1250 kg/m³
    Der Untergrund muss trocken, frostfrei, staubfrei, nicht wasserabweisend, frei von Ausblühungen, tragfähig und frei von losen Teilen sein (ÖNORM B 3346). Endbeschichtungen auf Kalk-Zement-Putz sind:

  • Kalk-Zement-Edelputz
  • Silikatgrundierung – Silikatputz
  • Silikonharzgrundierung – Silikonharzputz
  • Sanierputz

    Beschreibung Technische Daten Untergrund Endbeschichtungen
    Der Sanierputz ist ein werksgemischter, wasserhemmender Trockenfertigmörtel mit wärmedämmenden Eigenschaften für händische und maschinelle Verarbeitung.

    Der Sanierputz wird als Unterputz auf mineralischen Untergründen speziell bei Altbauten, außen und innen verwendet. Aufgrund des großen Porenvolumens ist er besonders geeignet auf feuchten und gering salzbelasteten Untergünden.
    Größtkorn: 2 mm
    Druckfestigkeit: >1,5 N/mm²
    Biegezugfestigkeit: >0,6 N/mm²
    Wärmeleitzahl: 0,13 W/mK
    Trockenrohdichte: ca. 400 kg/m
      Als Endbeschichtung eignen sich:

  • Edelputz auf Kalk-Zement-Basis
  • Silikatputz
  • Silikonharzputz